Leitlinien

der Evangelischen Oberschule Schöneck

  1. Wir zeigen Gottes Wesen auf, das auf den Prinzipien der Liebe und Wahrheit beruht. Außerdem leitet uns die Bibel an, wie ein Leben nach Gottes Ideen gelingt.
  2.  
  3. Die Grundlage für unsere Beziehungen an der Schule ist Gottes Menschenbild, das heißt:
  4.  
  5. Jedes Kind ist herzlich willkommen und wird ohne Rücksicht auf seine Herkunft, Konfession oder Begabung angenommen und begleitet.
  6. Jeder Mensch ist gleich geachtet, wertvoll und geliebt – unabhängig davon, was er ist, was er kann und was er getan hat; menschliches Leben ist ein einmaliges Geschenk Gottes.
    Alle Menschen sind fehlbar und brauchen Vergebung.
  7.  
  8. Wir möchten die Schüler ermutigen, Gaben, Potenziale und Fähigkeiten zu entdecken und zu entwickeln; miteinander fröhlich, motiviert zu Lernen, Leistungsbereitschaft fördern und eine ansprechende Lernatmosphäre schaffen – zum Erreichen des bestmöglichen Schulabschlusses jedes Schülers.
  9.  
  10. Unser Miteinander ist geprägt von Liebe und gegenseitigem Respekt. Dies betrifft die Eltern, die Schüler, das Lehrer- und Mitarbeiterteam, die Schulleitung und den Schulträger.
  11.  
  12. Wir stehen für christliche Werte und machen sie im Schulalltag erlebbar. Dies geschieht beispielsweise in wöchentlichen Andachten in der Klassenleiterstunde, in Gottesdiensten oder bei der Behandlung von Lehrplaninhalten.
  13.  
  14. Wir pflegen einen positiven pädagogischen Umgang mit Fehlbarkeit und sehen Fehler als Lernchance.
  15.  
  16. Alle Mitarbeiter leben authentisch christliche Werte vor.
  17.  
  18. Eine ganz wichtige Säule unserer Arbeit ist die Einbeziehung der Eltern. Sie tragen die Hauptverantwortung für die Erziehung ihrer Kinder. Für den schulischen Bereich übertragen sie diese an die Schule.
  19.  
  20. Wir wollen ein Lernen ermöglichen, das die Persönlichkeit der Schüler nachhaltig prägt in Bezug auf Bildung, Werte, Lebenstüchtigkeit und im Erwerb von Schlüsselqualifikationen und –kompetenzen. Wir wünschen uns, dass unsere Schüler auch später im Leben ihr Umfeld positiv prägen.