Aktuelles

Änderungen ab 01.12.2020

Liebe Eltern,

Liebe Schülerinnen und liebe Schüler ,

gerade in unserer aktuellen und unsicheren Zeit ist die Botschaft der Adventszeit so sehr wichtig:

»Habt keine Angst!«, sagte der Engel. »Ich bringe eine gute Botschaft für alle Menschen!«

»Ehre sei Gott im höchsten Himmel und Frieden auf Erden für alle Menschen, an denen Gott Gefallen hat. « Lukas 2, 10 und 14

Wir wollen Euch einige Änderungen übermitteln, die ab dem 01.12.2020 gelten. Bitte prüft Eure Mails.

 

Wir wünschen allen eine gesegnete und besinnliche Adventszeit.

Mit freundlichen Grüßen,

Markus Kugler

Schulleiter

Falkenhain, wir kommen...

Vom 18.09.-20.09.19 fuhren wir, die Klasse 8a, in die Jugendherberge Falkenhain bei Mittweida.

Nach dem Beziehen der Bungalows und dem Mittagessen ging es auch schon los mit unserem Programm. Wir wanderten zur Fähre, die uns über die Talsperre hin zum Kletterwald brachte. Dort waren dann zwei Stunden Zeit zum absoluten Auspowern. „Hut ab“ vor dem Mut der Schüler, eure Klassenlehrerin hätte sich das niemals getraut und schaute lieber von unten zu, was ihr in bis zu 15 Metern Höhe so macht. Nach dem Abendessen war dann ein Moment ausruhen und Handyzeit angesagt. (Ja, man überlebt es auch einmal sein Handy nur zwei Stunden am Tag zu haben ? ) Im Anschluss daran stand eine Nachtwanderung in die nächste Ortschaft Ringthal an, was uns am Tagesende zu knappen 15 Kilometer Laufen brachte. Frisch gestärkt nach einem guten Frühstück und ein paar Stunden Schlaf ging es zum Kanufahren. Auch wenn die Klasse darin schon von der letzten Klassenfahrt geübt war, machte uns hier das kalte Wetter zu schaffen und das darauffolgende Bogenschießen in der Sonne machte umso mehr Spaß. Vor allem als es darum ging, eine angepinnte Tafel Schokolade zu treffen. Zur Enttäuschung der Schüler trafen allerdings zuerst die Lehrer, doch es wurde gerne geteilt und niemand ging leer aus. Dank den Grillkünsten von Herrn Heydeck stand einem leckeren Grillabend nichts im Wege und wir konnten uns mit leckeren Rostern, Steaks und Nudelsalat stärken. Der ein oder andere Schüler nutzte während dem Grillanzünden noch die Chance, einmal in der Talsperre zu springen und mit Schwänen zu schwimmen. Zum Abschluss des Tages konnte jeder noch ein Stockbrot im für uns gemachten Lagerfeuer machen. Am nächsten Morgen ging es dann auch schon nach dem Säubern der Bungalows und Packen zurück Richtung Schöneck. Trotz der Kälte in der Nacht, hatten wir viele lustige Momente, an die wir uns noch in Klasse 10 erinnern werden.

 

Nina Zaricor,

Klassenleiterin

 

 Falkenhain5 kl

 

Falkenhain3 kl